„Nieobecne / Abwesende“

Tanz-Musik-Theater


Inszenierung/Choreographie/Darstellung Bettina Rutsch
Gesang/Darstellung Jola Wolters
Kontrabass/Percussion Guido Bleckmann
Piano/Gitarre Arne Wiegand
Lichtdesign Dominyk Salenga


Gefördert durch die Stadt Duisburg

„Du kannst wählen, / wo du sein oder nicht sein willst“ – so heißt es ermutigend in einem Gedicht der polnischen Literaturnobelpreisträgerin Wisława Szymborska. Zugleich aber führt der Titel des Gedichts diese Aufforderung zur Selbstbestimmung ad absurdum: „Labyrinth“. Denn wie könnte ein durch die unüberschaubaren Gänge eines Labyrinths irrender Mensch frei sein in der Wahl seines Ortes? Es sei denn, dass der Umherirrende sich gerade das Labyrinth zum Lebensraum gewählt hat, ständig auf der Flucht vor dem offenen Ausgang… Was wiederum keineswegs bedeuten muss, dass der freiwillige Gefangene des Labyrinths sich jemals zurechtfinden wird in seiner Wahlheimat…

So viele mögliche Wege es gibt, sich in Freiheit oder Gefangenschaft häuslich einzurichten, so viele künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten dafür bietet die neue Produktion von Bettina Rutsch: Chopin-Walzer spiegeln sich in polnischen Chansons, zeitgenössischer Tanz trifft inszenierte Lyrik.



Premiere 2010, Duisburg

Fotos: Hildegard & Peter Brill

PROGRAMM

HOME             REPERTOIRE            MUSIK             MUSIKER             PRESSESTIMMEN            TERMINE             FOTOS            KONTAKT/BOOKING     

Kontakt:

Jola Wolters, Duisburg

E-mail: jolawolters(et)arcor.de

Mobil 0049(0)151 19 44 86 75

Tel. 0203 37 69 61

©2018 jolantawolters.de       DATENSCHUTZ         IMPRESSUM      LINKS